Auswahl geeigneter Pulverlackierverfahren für die Verwendung bei gasisolierten Schaltgeräten - GIS

Projektleiter: Prof. Dr.-Ing. Reinhard Bauer Kooperationspartner: ABB Schweiz AG Auftraggeber: ABB Schweiz AG Autoren: Prof. Dr.-Ing. R. Bauer (an der HTW Dresden)

Trotz des breiten Einsatzes von Pulverlacken lagen bislang keine Erkenntnisse über das Verhalten von Pulverlacken unter SF6 Atmosphäre vor. Pulverlackierungen stellen jedoch auch bei gas-isolierten Schaltgeräten (GIS) eine kostengünstige Alternative dar. Durch die eine Beschichtung hoch belastenden Schaltvorgänge entstehen im Lichtbogen bei Anwesenheit bereits geringster Mengen Feuchtigkeit Zerfallsprodukte von SF6, die hochgradig korrosiv auf organische Beschich-tungen wirken können. Die Forschungsarbeiten stellen Grundsatzuntersuchungen zum Verhalten von duroplastischen, elektrostatisch applizierten Pulverlackierungen unter SF6 - Atmosphäre und die Erarbeitung von technologischen Voraussetzungen, um zukünftig Pulverlackierungen auch in SF6 – gasisolierten Schaltanlagen einsetzen zu können. In einem weiteren Teilprojekt wurden die Eigenschaften von aminisch gehärteten Epoxydharzpulver mit mineralischen Füllstoffen analysiert. Bearb.: Dipl.-Chem. E. Scobel, Dipl.-Ing. (FH) T. Schütze, Dipl.-Chem. L. Kretschmer