Untersuchungen zur Innenbeschichtung eines komplizierten Alu-Gußteiles mit Pulverlacken

Projektleiter: Prof. Dr.-Ing. Reinhard Bauer Kooperationspartner: ABB Schweiz AG; R.O.T. GmbH Recycling- und Oberflächentechnik Auftraggeber: ABB Schweiz AG Autoren: Prof. Dr.-Ing. R. Bauer (an der HTW Dresden)

Untersuchungen zur Innenbeschichtung eines komplizierten Alu-Gußteiles  mit Pulverlacken
Gleichmäßige elektrostatisch applizierte Pulverlackschicht auf den komplizierten Innen- Geometrien des Test-Moduls
Ziel war die Beurteilung der Beschichtbarkeit der Innenräumees eines kompliziert geformten, großen, 120kg-schweren Alu-Gussteiles mit einer großen Zahl von durchgehenden, verwundenen und miteinander in Verbindung stehenden ausschließlich rund geformten Hohlräumen. Die be-sonderen Qualitätsanforderungen resultieren aus der Befüllung des Innenraums mit SF6 im Betriebszustand. Für die Innenbeschichtung solch komplizierter Substratgeometrien mit Pulver-lacken lagen bisher keine Erfahrungen vor, wobei elektrostatische Innenbeschichtungen generell erschwert werden durch erwartete Effekte eines Faradayscher Käfiges, Hinterschneidungen. Innenkavitäten und ungewollte Pulverablagerungen auf waagerechten Flächen. Mit der erarbeiteten Technologie konnte die generelle, blasenfreie Beschichtbarkeit nachgewiesen werden. Bearb.: E. Scobel, T. Schütze, L. Kretschmer