Beiträge zur Entwicklung zinküberzugsfreier Pulverbeschichtungssysteme anstelle von Duplexsystemen

Projektleiter: Prof. Dr.-Ing. Reinhard Bauer Kooperationspartner: IKS Institut für Korrosionsschutz Dresden GmbH, Dresden; Böhm & Hempel Oberflächenbeschichtung GmbH, Wachau; Torwerk Weimar GmbH, Weimar Auftraggeber: BMWi (ZIM) Autoren: Prof. R. Bauer, Dipl.-Chem. E. Scobel, Dipl.-Ing. (FH) A. Toth, Dipl.-Chem. L. Kretschmer

Kenntnisse für zinküberzugsfreie Pulverbeschichtungssysteme für höchste korrosive Beanspruchungen stehen im Focus des Kooperationsprojektes.

Ziel des Forschungsprojektes ist die Formulierung und die komplette Austestung von Korrosionsschutzbeschichtungen auf Pulverlackbasis ohne Zinküberzug für höchste korrosive Beanspruchungen mit Korrosionsschutzkategorien, die über den Rahmen der einschlägigen Norm DIN 55633 hinausgehen.

Mit dem Projekt sollen die derzeitigen Mängel zinküberzugshaltiger Duplex-Pulverlacksysteme eliminiert werden. Hochwertige zinkfreie Korrosionsschutzsysteme sollen das Verfahren energie- und ressourceneffizienter gestalten.

Bearb.: Dipl.-Chem. E. Scobel, Dipl.-Ing. (FH) A. Toth, Dipl.-Chem. L. Kretschmer