Entwicklung ganzheitlicher Korrosionsschutzkonzepte für den Offshore- und Unterwasserbereich unter Verwendung neuartiger Pulverbeschichtungsstoffe inklusive Konzeption von Vorbehandlungsmaßnahmen der Stahloberflächen

Projektleiter: Prof. Dr.-Ing. Reinhard Bauer Kooperationspartner: KUBB GmbH, Bretnig; WOB-Wessling Oberflächenveredelung GmbH, Geeste; Institut für Korrosionsschutz Dresden GmbH, Dresden Auftraggeber: BMWi Autoren: Reinhard Bauer

Pulverbeschichtungssysteme können ebenso wie Flüssigbeschichtungen bei entsprechender Formulie-rung und Applikation hohe und höchste Anforderungen in Bezug auf Wetter- und Chemikalienbeständigkeit und Beständigkeit gegen mechanische Beanspruchungen erfüllen. Pulverbeschichtungssysteme sind dennoch in hochkorrosiven Umgebungen der Offshore- und Unterwas-serbereiche trotz ihrer weiten Verbreitung in anderen Bereichen praktisch nicht anzutreffen.In dem Projekt werden innovative Lösungen für die Verwendung lösemittelfreier, umweltfreundlicher und moderner Pulverbeschichtungsstoffe für den Korrosionsschutz von Offshore-Windenergieanlagen und auch für den maritimen Bereich insgesamt entwickelt.

Ziel ist es, Pulverbeschichtungssysteme für Stahloberflächen einschließlich Oberflächenbehandlung und Reparaturtechnologie für die im Offshore- und Unterwasserbereich herrschenden extremen Umweltbedingungen zu entwickeln und durch Prüfungen zu belegen, dass diese umweltfreundlichen Systeme eine wertvolle Alternative zu Flüssigbeschichtungen darstellen können.

Bearb.: Dipl.-Ing. (FH) A. Toth,  Dipl.-Chem. E. Scobel,  Dipl.-Chem. L. Kretschmer