Konzeption und Aufbau eines mechatronischen Dämpferprüfstandes

Projektleiter: Prof. Dr. rer. nat. Toralf Trautmann Kooperationspartner: FSD Fahrzeugsystemdaten GmbH Auftraggeber: FSD Fahrzeugsystemdaten GmbH

Konzeption und Aufbau eines mechatronischen Dämpferprüfstandes
Prototyp der Referenzsensorik.

Die Achsdämpfung soll künftig im Rahmen der periodischen Hauptuntersuchung quantitativ bewertet werden. Zur Entwicklung der dazu notwendigen Algorithmen wurde im Projekt ein Referenzprüfstand aufgebaut, der eine genaue Aufnahme der vorhanden Dämpfung vornimmt. Diese Referenzwertaufnahme erfolgt während der eigentlichen Prüffahrt und bietet damit weiterhin Möglichkeiten zur Anpassung der Seriensensorik (HU-Adapter).