Wirkung von nicht behandelter und aerob mit Hefen aufbereiteter Gärreste auf Ertrag und N-Aufnahme der Hauptfrucht Gerste (Hordeum vulgare) und der Zwischenfrucht Senf (Sinapis alba)

Projektleiter: Prof. Dr. agr. Knut Schmidtke Kooperationspartner: Busse GmbH, Leipzig Hochschule Anhalt Auftraggeber: Busse GmbH, Leipzig

Ziel der Untersuchungen ist es, in faktoriellen Feldversuchen zu prüfen, ob aerob mit Hefen aufbereitete gegenüber nicht behandelte Gärreste aus Biogasanlagen zu Unterschieden im Hinblick auf die Verwertung des mit den Gärresten ausgebrachten Stickstoffs durch Pflanzenbestände führen. Den Untersuchen im Feld sind entsprechende Mikro-Mineralisationstests im Labor vorgeschaltet.