WIR! DMPL-Verbundvorhaben - Diversitäts-Management und neue Prozessqualität für nachhaltige Landwirtschaf tun regionale Wwertschöpfung TP3: Pflanzenbau und DMPL-Strategie

Project lead: Prof. Dr. agr. Knut Schmidtke Cooperation partner: Arbeitsgemeinschaft der Maschinen und Betriebshilfsringe Sachsen e.V. Eidam Landtechnik GmbH Funding body: BMBF

Ziel des Gesamtvorhabens ist die Erarbeitung einer Konzeption für die nachhaltige Entwicklung der Region bei der das Diversitäts-Management in der Landwirtschaft als Innovation im Mittelpunkt steht als Grundlage für die WIR-Umsetzungsphase. Dabei ist die Vielfalt kleinteiliger regionaler Unterschiede eine Chance die Landwirtschaft nachhaltiger zu gestalten und mehr Wertschöpfung im ländlichen Raum zu realisieren. Der Schwerpunkt dieses Teilprojektes liegt im Bereich neue Methoden im Pflanzenbau kombiniert mit anderen Innovationen zum Einsatz zu bringen.
Das wird in zwei Schwerpunkten abgebildet. Das sind zum einen die Entwicklungspotenziale Pflanzenbau, die aus verschiedenen Blickwinkeln (Boden-, Wasser-, Klimaschutz, Biodiversität, regionale Wertschöpfungsketten der Lebensmittelerzeugung) intensiv bearbeitet werden. Zum anderen ist der Gesamtprozess vom Erzeuger bis zum Verbraucher Gegenstand der Konzeptentwicklung.
Im Rahmen der Gesamtstrategie für das WIR-Bündnis werden in diesem Teilprojekt die Möglichkeiten internationaler Zusammenarbeit mit benachbarten Regionen, z. B. in Polen und Tschechien ausgelotet.
Darüber hinaus werden auch strategische Ansätze betrachtet, die über die Förderphase hinausgehen.
Weiterhin wird auch das Thema der Finanzierungsmöglichkeiten für die Thematik regionsbezogene Innovation in der Landwirtschaft konzeptionell umgesetzt.