Senior Scientist Center (SSC) am ZAFT e.V. aktiv

Wed., 02. Oct 2019 Im Rahmen der Bearbeitung des Projektes Saxony5 wurde eine Plattform eingerichtet, die die Transferarbeit von pensionierten Wissenschaftlern organisiert, koordiniert und in der Region bekannt macht. Diese erhielt die Bezeichnung „Senior Scientist Center“ (SSC) und bietet den im Ruhestand befindlichen Wissenschaftlern die Möglichkeit, sich weiterhin wissenschaftlich im Rahmen ihrer Interessen und Möglichkeiten zu beschäftigen.

Mitglied im Senior Scientist Center am Zentrum für Angewandte Forschung und Technologie e.V. können alle Hochschullehrer und wissenschaftliche Mitarbeiter der fünf Hochschulen werden, die an dem Projekt Saxony5 beteiligt sind. Dazu ist ein formloser Antrag mit einem kurzen Abriss der bisherigen Forschungs- bzw. Lehrtätigkeit an den Vorstand des ZAFT zu stellen.

Im Vordergrund der Ziele und Aufgaben steht der Wissenstransfer. Dieser Transfer kann durch verschiedene Aktivitäten wie Durchführung von Lehrgängen, Kolloquien oder die Veröffentlichung von Artikeln oder Büchern erfolgen. Eine weitere Stufe des Wissenstransfers bildet die Durchführung von Forschungen.

Auf der Grundlage eines Kooperationsvertrages zwischen der HTW Dresden und dem ZAFT kann man als Senior Scientist den Status eines Hochschulangehörigen erhalten und bei Bedarf die Infrastruktur der HTW Nutzen. Gleichzeitig erfolgt eine Aufnahme in den Kompetenzkatalog. Das ZAFT stellt, wenn gewünscht, einen Arbeitsplatz in den Räumen des ZAFT zur Verfügung. Bei den wissenschaftlichen Aktivitäten als Senior Scientist ist jeweils eine enge Abstimmung mit der Leitung des ZAFT zu gewährleisten. Das gilt für die  organisatorischen sowie auch für die wissenschaftlichen Belange.

Förderer: BMBF und GWK
Programm: Innovative Hochschule
Projekt: Saxony5

Kompetenzkatalog

Other news Show all news...

Echtzeittemperaturmanagement für Druckgießwerkzeuge durch Additive Manufacturing (EDAM)

Seit dem 01.08.2019 wird am ZAFT e. V. im Rahmen des Forschungsprojektes "Echtzeittemperaturmanagement für Druckgießwerkzeuge durch Additive Manufacturing" (EDAM) das Teilthema "Konstruktiv und thermisch optimierte Auslegung des neuartigen Werkzeugaufbaus für das Druckgussverfahren" bearbeitet.
Read more...

Grundlegende Entwicklung zur Detektion flüchtiger organischer Stoffe mittels MEMS basiertem Ionenmobilitätsspektrometer (DoSIs)

Projekt zur grundlegenden Entwicklung zur Detektion flüchtiger organischer Stoffe mittels MEMS basiertem Ionenmobilitätsspektrometer (DoSIs) am ZAFT gestartet
Read more...

Neues Forschungsprojekt: ProgressPatch

Mit hochpräzisen Laserscannern und intelligenten Bauwerksmodellen (BIM) die Qualität der Bauausführung messen! Seit 1. Januar 2020 leistet das F&E-Projekt „ProgressPatch“ einen anwendungsbezogenen Beitrag auf dem Weg zur digitalen Baustelle. ProgressPatch wird durch das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) gefördert.
Read more...