KI in sächsischen Unternehmen

Wed., 01. Nov 2023 Am 01.10.2023 startete am ZAFT das Projekt "KI in sächsischen Unternehmen – Standardisierte Überführung von KI-Wissenschaft in praktische Applikationen - Applied.AI".

Applied.AI befasst sich mit der Überführung aktueller KI-Forschung hin zu praktisch einsatzfähigen Produktivsystemen. Diverse Studien belegen, dass in Deutschland zwar eine hochwertige akademische KI-Forschungslandschaft existiert, jedoch der praktische Einsatz in Unternehmen und Produkten im weltweiten Maßstab im Hintertreffen ist. Applied.AI untersucht die Gründe dafür mit dem Ziel, eine neuartige Methodik und Technologiebasis für die Identifizierung, Erforschung und Praxisüberführung von KI-Problemstellungen zu erarbeiten. Um dies zu erreichen, werden zwei Muster-Anwendungen identifiziert, erstellt und erforscht. Mögliche Muster-Anwendungen sind Sprach-KI in der Pflegedokumentation bzw. KI in autonomen Laderobotern für Elektro-Automobile. Anhand der Analyse beider untersuchter Lösungsprozesse werden Erkenntnisse zu Standardisierungen, Generalisierungen und Modularisierungen für den KI-Arbeitsprozess, für KI-Technologien sowie für rein praktische Themen abgeleitet. Als Projektergebnis entsteht so ein KI-Applikations-Baukasten. Mit diesem wird das Applied.AI-Team in die Lage versetzt, im Anschluss mit einem ganzheitlichen, modularen und standardisierten Lösungsprozess KI-Anwendungen schnell und effizient in die regionale Wirtschaft zu implementieren. Damit begegnet Applied.AI dem o.a. Wettbewerbsnachteil der deutschen Wirtschaft und erschafft einen unternehmerisch orientierten Schulterschluss zwischen Erforschung und praktischer Umsetzung von KI.

Contact: Prof. Dr.-Ing. Matthias Henker

Other news Show all news...

Umfrage "Milchkuh Wissen"

Aufruf zur Teilnahme an der Umfrage "Milchkuh Wissen"
Read more...

Weiterentwicklung eines innovativen Kondensator-Hochleistungsprüfstandes

Die Zielstellung des seit dem 01.05.2024 laufenden Projektvorhabens HLPS-T ist die Weiterentwicklung eines kondensatorbasierenden Hochleistungsprüfsystems in den Technologiereifegrad 7 (Demonstrator im Einsatz). Aktuell befindet sich das Prüfsystem auf dem Stand eines Labormuster.
Read more...

Mit Köpfchen und Herz für Kuh und Kalb

In Zusammenarbeit mit der Thüringer Tierseuchenkasee AdöR und der Justus-Liebig-Universität Gießen wird seit dem 01.11.2023 am ZAFT das Vorhaben: Problemorientierter zielgruppengerechter Wissenstransfer zu den Themen "Optimierung der Nutzungsdauer von Milchkühen" und Senkung der Kälbersterblichkeit" bearbeitet.
Read more...