Sleeping Mesh

Tue., 16. Mar 2021 Neues Forschungsprojekt zur Bluetooth-Low-Energy-Technologie gestartet. Ziel des Vorhabens ist es, die bisher notwendiger Weise netzstromgespeisten Zwischenknoten (Friend-Nodes), die für den Betrieb von Low-Power-Knoten in Bluetooth-Mesh-Netzwerken nötig sind und bisher aufgrund der Netzwerkarchitektur in Dauerbetrieb laufen müssen, durch eine zeitlich und räumlich optimierte und adaptive Abschaltung in einen Batteriebetrieb zu überführen und damit eine energieoptimierte, skalierbare Bluetooth-Low-Energie-Hardware-Plattform als neue Produktgeneration zu entwickeln.

Seit dem 01.02.2021 wird am ZAFT das Projekt "Sleeping Mesh für eine skalierbare Bluetooth-Low-Energy-Hardwareplattform" bearbeitet. Gefördert wird das Projekt durch das BMWi im Rahmen des Förderprogramms "Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand".

Die Bluetooth-Low-Energy-Technologie ist zu einer ernstzunehmenden Alternative zu den derzeitig von A.N. Solutions vertriebenen IEEE 802.15.4 basierten Funklösungen geworden und eröffnet durch die Omnipräsenz von Bluetooth-fähigen Endgeräten zahlreiche neuartige Anwendungsszenarien. Mesh-Netzwerke bieten durch ihre Multihop-Kommunikation auch in komplexen industriell Szenarien eine hervorragende Abdeckung, benötigen jedoch netzstromgespeiste Zwischenknoten. Ziel des Vorhabens ist es, diese Limitierung von Bluetooth-Mesh-Netzwerken durch eine räumlich optimierte und adaptive Abschaltung der Zwischenknoten, welche als Sleeping Mesh bezeichnet wird, mit Unterstützung des Zentrums für angewandte Forschung und Technologie e.V. (ZAFT e.V.) zu überwinden und mit einer energieoptimierten, skalierbaren Bluetooth-Low-Energie-Hardware­plattform eine neue Produktgeneration zu entwickeln. Weitere Potentiale zur Energieeinsparung und folglich zur Verlängerung der Batteriestandzeiten als Wettbewerbsvorteil sollen durch die adaptive Anpassung der Sendeausgangsleistung an die Umgebungsbedingungen erschlossen werden.

Contact: Prof. Dr.-Ing. Sven Zeisberg

Other news Show all news...

Wechsel im Vorstand des ZAFT e. V.

Professor Jens Engel ist neuer wissenschaftlicher Direktor
Read more...

Umfrage "Milchkuh Wissen"

Aufruf zur Teilnahme an der Umfrage "Milchkuh Wissen"
Read more...

Weiterentwicklung eines innovativen Kondensator-Hochleistungsprüfstandes

Die Zielstellung des seit dem 01.05.2024 laufenden Projektvorhabens HLPS-T ist die Weiterentwicklung eines kondensatorbasierenden Hochleistungsprüfsystems in den Technologiereifegrad 7 (Demonstrator im Einsatz). Aktuell befindet sich das Prüfsystem auf dem Stand eines Labormuster.
Read more...